Posts

Es werden Posts vom April, 2017 angezeigt.

Keukenhof im April

Bild
Es gibt sie in fast allen Farben und Größen, auf kurzen und langen Stängeln, gestreift, bunt oder einfarbig, mit Zacken und ohne, gefüllt oder wie Pfingstrosen oder Lilien aussehend, nur in Blau gibt es sie nicht.  Eine Farbe, die bei den Tulpen nicht vorkommt, auch wenn einige das Blau im Namen tragen, wie Blue Diamond oder Blue Parrot. Trotzdem vermisst man diese Farbe nicht im Keukenhof, denn die Holländischen Gartendesigner haben den Park so gestaltet, dass auch andere Frühjahrsblüher, wie Hyazinthen und Anemonen einen Platz in den Beeten finden. 


In der schattigen Japan-Ecke weiße Narzissen, wie Bridal Crown, neben Traubenhyazinthen, blühendem Bärlauch und Frühlings-Anemonen inmitten von Hostas und Waldsteinie.





An dieser Stelle gelingt auch ein Blick nach nebenan - noch mehr Blau...ein Hyazinthenfeld. So habe ich mir Holland immer vorgestellt. Riesige bunte Felder. Überrascht war ich von Tulpen, die nicht nur in Reihe wachsen, sondern unter schattigen Bäumen in einem alten Park.




Lerchensporn für den Garten

Bild
Buchenwälder können im Sommer recht düster sein. Im Frühjahr allerdings, wenn die Sonne noch ungehindert durch die blätterlosen Bäume scheint und am Boden die Frühjahrsblüher alles bunt einfärben, dann lohnt sich dort eine Wanderung  ganz besonders.
So auch vor zwei Wochen, Anfang April. 


In der Nähe von Wichsenstein, in der Fränkischen Schweiz, waren wir begeistert von der Ausbreitungsfreudigkeit des Hohlen Lerchensporn (Corydalis cava) an den Hängen. 


Zusammen mit Buschwindröschen und vielen Veilchen bildete der Lerchensporn in Weiß und Violett-Rosa-Tönen  dichte Teppiche, mit fleißigem Hummelbesuch. 

Beeindruckende Kletterfelsen und davor die Blütenpracht



Lerchensporn wird gerne von Hummeln, Zitronenfaltern und Pelzbienen bestäubt Quelle


Man kann den Lerchensporn auch im Garten ansiedeln, was ich dann gleich mal ausprobiert habe. Es gab ihn in pink in der Staudengärtnerei. Mit den Standortanforderungen hatte ich mich noch gar nicht befasst und ich bin nun gespannt, ob er dann nächs…

Es summt in der Hecke

Bild
In nur einer Woche hat sich das Einheitsbraun der Hecke auf der Ostseite verwandelt....eine riesige Blutpflaume und auch eine Kirsche, blühen um die Wette. Hier wächst alles frei und ungeschnitten und zum Teil wuchert es auch ungebremst, wie ein altes Ranunkel-Ungeheuer....:-) Die Bienen freuen sich, obwohl ich der Meinung bin, es könnten ruhig mehr sein, bei dem schönen Wetter.


Die Blutpflaumen können farblich auf jeden Fall mit den beliebten Magnolien mithalten und wenn die Bienen fleißig waren, dann gibt es sogar die kleinen Blutpflaumen im Sommer zum naschen.

Ich bin gespannt, was das für eine Art von Kirsche ist, die links von der Blutpflaume steht.


Ein abendliches Foto verändert die Farben komplett....



Unter den riesigen Büschen zeigte sich noch eine kleine Schlehe, mit ihren unverkennbaren riesigen Stacheln, die im Fränkischen recht häufig vorkommt und gerade überall üppig blüht.


Auch eine Felsenbirne kämpft sich dort durchs Gesträuch....woran man erkennt, ob es die Gewöhnliche…

Mein Bienengarten von Elke Schwarzer - Buchempfehlung mit Verlosung

Bild
Bienen haben heutzutage kein leichtes Leben. In unseren Gärten können wir wichtige Lebensräume für Wildbienen und Hummeln schaffen. Wie einfach das geht, kann man in Elke Schwarzers zweitem Buch

 'Mein Bienengarten' , Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honigbienen und Wildbienen' lesen, das im Januar  im Ulmer-Verlag erschienen ist.



Mein Bienengarten. Bunte Bienenweiden für Hummeln, Honig- und Wildbienen. Elke Schwarzer. 2017. 128 S., 110 Farbfotos, kart. ISBN 978-3-8001-0870-1. € 16,90

Elke ist Biologin und ihre Leidenschaft für Wildbienen entbrannte, als sie am Balkongitter ihrer Studentenwohnung Bekanntschaft mit den Mauerbienen gemacht hat. Inzwischen gärtnert sie schon viele Jahre in ihrem eigenen kleinen Reihenhausgarten und berichtet über ihre Erfahrung im Blog 'Günstig Gärtnern'.
Wenn Elke ihre Pflanzen fotografiert, ist meistens eine Biene oder Hummel mit auf den Fotos zu sehen. Nahezu alle Fotos im Buch stammen deshalb auch diesmal wieder von ihr.
Es soll kein…