Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Monatsrückblick April

Bild
Das Wetter war chaotisch...alles da von Kaffee-im-Garten-draußen-trinken bis fast-die Daunenjacke-angezogen...:-) Es war ein richtiger April, wie es sich gehört. Aber wenn man genug andere Sachen zu erledigen hat, muss man sich gar nicht so sehr mit dem Wetter befassen...eher so am Rande. Es war auch sonst ein sehr abwechslungsreicher Monat.
Im Garten ist noch nicht so viel los. Das Hochbeet ist bis oben voll und das Sandkastenbeet kann zum Square Foot Gardening durchstarten. Wegen Erfrierungsgefahr wurden größere Gartenarbeiten auf den Mai vertagt...:-)
Die vorgezogenen Tomaten, Paprika, Chili und Auberginen mussten von dem Außen-Mini-Gewächshaus wieder vorerst nach innen...es drohte der Totalverlust. Der Monat endete heute mit einer weiteren Aussaatschlacht in der Küche...

Ich habe nun die Klopapierrollen zu sechst eingestapelt und dort die Stangenbohnen 'Blauhilde' und 'Goldfield' ausgesät. Da ich noch kein Profi bin, musste das Samenbuch auf den Kochbuchständer...…

Mein Freund der Baum

Bild
Noch kein Jahr ist mir das so aufgefallen, wie dieses Jahr. Die Ahornbäume scheinen sich gerade zu übertreffen mit ihrer gelben Blüte. Schön, wenn dann noch der blaue Himmel dazukommt.  Nicht so oft im Moment, denn das Aprilwetter setzt uns ziemlich arg zu.  Gerade mal 5 Grad hatte es heute...seit letzten Sonntag hagelt es ständig im Wechsel mit Regen oder Sonne.
Da Ghislana am Ende des Monats die Baumfreunde sammelt, schicke ich heute die Freiberger Ahornriesen zu ihr.  Ahorn No.1 steht zwischen Stadtmauer und Kornhaus im Innenhof.  Gestern hatte ich diesen Ausblick mit kurzzeitig blauem Himmel aus dem Fenster der Kornhaus-Bibliothek.


Ich hatte es mir gemütlich gemacht mit ein paar Zeitschriften und einem Kaffee zum Aufwärmen...:-) Erst seitdem die Bibliothek ins Kornhaus umgezogen ist, macht mir das so richtig Spaß.  Die Zeitschriften und Bücher sind eigentlich die gleichen geblieben...da sieht man, was das richtige Umfeld mental bewirkt. Ich sage nur Feng Shui....:-)

Hier noch mal der …

Iny Lorentz zur Buchlesung in Freiberg

Bild
Letzte Woche gab es einen besonderen literarischen Höhepunkt in Freiberg.  Iny Lorentz, das Münchener Autorenpaar, das einen historischen Bestseller nach dem anderen im Knaur-Verlag herausbringt, war am 18. April 2016 zu Gast in der Freiberger Nikolaikirche. 

Für einen guten Platz zum Fotografieren bin ich schon eine Stunde vorher erschienen, natürlich mit dem Buch zur Lesung ausgestattet, dass mir die Buchhändler-Schwester aus Leipzig bereits geschenkt hatte. 


Sehr vergnügt saßen die beiden bereits am Lesetisch und warteten auf die Besucher zum Signieren ihrer Bücher. Wer kein eigenes Buch dabei hatte, konnte sich natürlich am Büchertisch des Taschenbuchladen Freiberg eindecken.   Nicht nur der Roman des Abends 'Die steinerne Schlange' war dort gestapelt, auch das neuste Buch der Texas-Reihe 'Der rote Himmel'.


Heike Wenige vom Taschenbuchladen Freiberg erhielt letztes Jahr den Deutschen Buchhändlerpreis. Sie ist nicht nur sehr engagiert in ihrem Laden unterwegs, der …

Typisch für....meine Kindheit in Leipzig

Bild
Heute wird es sehr persönlich und etwas ausführlicher hier auf dem Blog.
Normalerweise drehen sich meine Themen eher um den Garten, die Natur, um schöne Urlaubsreisen und die historische Architektur. Seitdem ich die Beiträge von Lotta und Magdalena zu Kebos.....typisch für meine Kindheit
gelesen habe, kribbelt es mir aber wahnsinnig in den Fingern.
Die Schwarz-Weiß-Fotos stammen von meinem Vater, der einen tollen Fotoapparat hatte und sie früher selber entwickelt hat.



Ich bin in Leipzig aufgewachsen, wie ihr sicher schon mitbekommen habt. Meine Eltern zogen während des Studiums meines Vaters von Grimma nach Dresden in die Nähe der TU, wo ich meine ersten 2 Lebensjahre gewohnt habe.
. Als ich 2 Jahre war, erhielt mein Vater einen Job in Leipzig-Schkeuditz  und er suchte  damals ein Haus in Leipzig-Wahren.....in Bahnhofsnähe, um gut nach Schkeuditz zu kommen.




Das erste mal umgezogen bin ich also mit 2 Jahren und ich kann mich heute noch erinnern, dass ich bei meiner Oma in Grimma in ei…