Posts

Es werden Posts vom April, 2014 angezeigt.

Sonniger April - Blauregen und Flieder

Bild
Heute war schon wieder so sonniges, warmes Frühlingswetter, dass ich noch einen Rundgang mit der Gießkanne machen musste. Die Regengebiete scheinen im Moment an uns vorbeizuziehen. Den Pflanzen kann man trotzdem fast beim Wachsen zuschauen, so schnell schießt alles in die Höhe. Der weiße Flieder blüht zur gleichen Zeit mit der Wysteria (Blauregen). Letztes Jahr hatte ich nach 4 Jahren die erste Blüte am Blauregen entdeckt und dieses Jahr sind es gleich mehrere. Für diesen Schlinger braucht man Geduld. Später muss man aufpassen, dass er sich nicht zu sehr ausbreitet und regelmäßig schneiden. Er kann Dachrinnen und Pergolas zerstören. Da unser Durchgang nicht so groß ist, wird das eine Herausforderung.



Der Flieder-Hochstamm ist schon fast 2 m hoch...noch komme ich ohne Leiter an die Blüten ran, um sie nach dem Verblühen abzuschneiden...




Das Terrassenbeet scheint zu explodieren. Obwohl ich letztes Jahr die Taglilien geteilt habe, ist schon wieder alles zu eng.


Die ersten Tulpen sind hier…

12tel Blick April

Bild
Das Wetter hat uns in den Osterferien richtig verwöhnt. Jeden Tag schien die Sonne und die Regengebiete zogen an uns vorbei. Zum Glück gab es das Aprilwetter mit Regen und Graupel schon letzte Woche. So schnell ist schon wieder das Foto für den Gartenblick im April dran. Fast hätte ich gedacht, es hat sich nicht viel getan, seit dem letzten Monat. Die Kiesfläche sieht immer noch recht kahl aus. Am höchsten ist schon das Karl-Förster-Gras gewachsen. Aber auch das Tiger-Gras treibt ordentlich. Es scheint durch den milden Winter nichts eingegangen zu sein. Nur die Clematis treibt nun doch wieder von unten, da der Frost letzte Woche die oberen jungen Triebe gekappt hat.
Der Rasen ist gerade frisch gemäht....normalerweise sieht es da auch ziemlich bunt aus in der Wiese.


Der 3-Sorten-Frühlingszwiebeltopf ist ein Tulpentopf geworden. 2 Krokusse habe ich noch blühen gesehen, aber die weißen Narzissen (Narzissus Recurvus) sind leider nicht aufgetaucht.






Noch mehr 12tel Blicke gibt es bei Tabe…

Zwiebelpost

Bild
Nachdem ich bisher eher wenig Frühjahrsblüher im Garten hatte, treiben dieses Jahr aus jedem Beet neue Überraschungen aus. Da die Märzenbecher nicht so recht wollten, war ich um so erstaunter, dass die Schachbrettblumen, sogar in einer recht steinigen Ecke, gewachsen sind. Es gibt auch eine weiße darunter, die sich noch nicht geöffnet hat. Der Standort ist eher feucht, da dort immer viel Moos war.






Und da die Frittilaria zu den Liliengewächsen zählen, hat sich gleich das Lilienhähnchen eingefunden. Den roten Käfer kenne ich erst, seitdem ich mal eine Lilie gakauft hatte und sie dann Stück für Stück vertilgt wurde. Angefressene Lilien sind ein sicheres Zeichen.

Im  Fichtenbeet blüht gerade die kleine Felsenbirne  (Amelanchier laevis 'Ballerina' / Rosinenbaum). Da die Sorte veredelt ist, soll sie essbare Früchte haben, die zu Saft oder Gelee verarbeitet werden können....wenn nicht die Vögel vorher schon geerntet haben. Mal sehen, ob die Bienen schon unterwegs waren...

oder eher…

Wollschweber im Steingarten

Bild
Jetzt schaut es im auch im Steingarten immer mehr nach Frühling aus. Das Blaukissen hat in dem einen Jahr schon ordentlich an Größe zugelegt. Als ich so in Gedanken war, ob ich schon wieder etwas umpflanzen muss, schwebte auf einmal ein seltsames Insekt heran mit einem langen Rüssel wie beim Kolibri. Es landete auf der Blaukissen-Blüte. Erst dachte ich, dass es sich um eine Hummel-Art handelt. Beim Googeln habe ich dann herausgefunden, dass es sich um einen Wollschweber (Bombyliidae) handeln muss. Diese Tiere beherrschen den Standflug, wie die Schwebfliegen, sind behaart wie eine Hummel, gehören aber zu den Fliegen.

Diese Haltung gelingt nur mit ausgebreiteten Flügeln.....




Die ersten Blüten hatte der Elfenbeinsteinbrech (Saxifraga apiculata 'Alba') schon Ende März. Er wird gerne von den Bienen besucht. Vielleicht ist das ja eine Wildbiene?


Ein anderer Steinbrech, der Moossteinbrech (Saxifraga pensylvanica 'Peter Pan' ) blüht etwas später.


An dem rosablühenden Gegenbl…