Gartenträume im Zwiebeltopf

Wer im Moment Zeit findet, um vielleicht nach Weihnachtsdeko oder Winterschutz im Gartencenter Ausschau zu halten, dem geht es vielleicht wie mir......Gleich am Eingang ein riesiges gefülltes Regal mit der kompletten Auswahl an Frühjahrsblumen-Zwiebeln und dann noch zum halben Preis.
Die Beete sind schon voll und bei der Kälte hat man ja auch keine Lust mehr, mühselig  tiefe Löcher zu graben. Dafür war ein goßer Terrakottatopf gerade frei geworden.




Ich hatte so einen Zwiebel-Topf schon mal, als es im Garten zu wenig Beete gab. Die Idee ist mir dann beim Blättern in der Herbstausgabe der Zeitschrift Gartenträume wieder eingefallen. In der Serie Gartenpraxis mit Lucenz & Bender geht es um Tulpen in Töpfen, die besonders üppig blühen, weil sie in zwei Lagen in den Topf gelegt wurden. Die unterste Lage bei 20 cm und die oberste bei ca. 8 cm. Es gibt sogar ein Foto mit Zollstock.....(für die Perfektionisten)

So genau habe ich das nicht gemacht. Eher nach Gefühl und Größe der Zwiebeln. Gut fand ich aber den Tipp, das man normale Gartenerde und nicht gekaufte Blumenerde oder Kompost nehmen soll, da sonst die Zwiebeln schnell faulen können.


Bei mir gibt es den 3-Etagen-Zwiebeltopf. 

Zu unterst sollte, wie immer, eine Drainageschicht in den Topf. Dann mit Erde auffüllen und in einer Höhe von ca. 15 cm die Narzissen legen.



Eine dünne Schicht Erde und in die Zwischenräume die Tulpenzwiebeln legen



In die oberste Etage kommen die Krokusse mit ca. 5 cm Pflanztiefe, Erde drauf, fertig.


Das Ergebnis habt ihr schon beim letzten Mal gesehen. Der Topf muss dann nur noch an geschützter Stelle auf den Frühling warten. Bei Frost abdecken.



Und falls der Winter wieder so lange  dauert und von Frühjahrsblühern jede Spur fehlt, dann wird der Schnee von dem Topf geschaufelt und in die Sonne gestellt.

Erst mal träume ich....träumen die Zwiebeln vom Frühling.....



Kommentare

  1. Bisher hatte ich ja mit Blumenzwiebeln im Topf überhaupt kein Glück! Vielleicht liegt das tatsächlich an der Erde!!!! Aber jetzt sind wirklich alle Töpfe belegt, weil mir im Baumarkt drei immergrünen Pflanzen (ich glaube eine Ilex-Art - müsste erst nachsehen) in den Einkaufswagen sprangen! Die sehen fast aus wie Buchs! Ich musste sie einfach mitnehmen, weil sie auf die Hälfte Preis reduziert waren und einfach toll aussahen!
    Aber vielleicht nächstes Jahr...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich Dir gutes Gelingen! Wir hatten bei meinem Zwiebelgroßeinkauf Blumenerde verwendet, aber mit 1/3 Sand vermischt. Die Töpfe stehen vorerst noch dunkel in der Garage. Denn ein Narzissentopf, der zu früh gefüllt wurde zeit schon grüne Spitzen. Und wenn der Winter wieder so extrem lange dauert / so kalt im Frühjahr wird, dann kommen die Töpfe wohl sogar sicherheitshalber einige Zeit ins Haus. Im letzten Jahr hatte meine Mutter durch den starken Frost, der selbst im Wintergarten wütete nur Mini-Narzissen: http://wwwdekogeruempel.blogspot.de/2012/03/weidenmantel-fur-einen-narzissentopf.html
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Gutes Gelingen. Bei mir ging es schief, es ist wirklich sehr kalt und windig hier oben am Berg. In den Wannen habe ich Tulpen versenkt und hoffe, sie kommen zwischen den Stauden lebend raus.

    Schönes Wochenende

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine tolle Idee, die ich auch mal ausprobieren würde. Aber jetzt ist es mir zu ungemütlich im Garten, da mache ich nur noch das Notwendigste. Hatte auch neulich im Baumarkt gar keine Zwiebelpackungen mehr gesehen ... oder wegen der Pleite schon ausverkauft??
    Bin nicht mal mit dem Einpacken der Pflanzen und dem Aufharken des Laubes weitergekommen. ;-) Naja, kein Wunder, wenn man ständig lange unterwegs ist. ;-)

    Liebe Grüße in den Sonntag
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Gutes Gedeihen Sara.....ich hoffe du zeigst uns das Ergebnis hier im Blog

    Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Erwin
      Welches Ergebnis?

      Liebe Grüße zurück
      Sara

      Löschen
    2. Hallo Sara,
      ich weiß nicht, hat er dich oder mich gemeint? Vielleicht war das ein Namensverdreher. Erwin ist neu auf meiner Seite.
      LG Sigrun

      Löschen
  6. Ups, das kann natürlich auch sein. Obwohl ich es zuweilen auch so handhabe, daß ich andere, die kommentiert haben, in anderen Blogs anspreche. Aber ich hab' ja im Grunde auch nichts geschrieben, was gedeihen könnte ?? :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen